Story

Dyhrberg fördert die nachhaltige Fischerei

Nachhaltiger Fischfang und Zucht sowie fairer Handel sind die Leitlinien. Als Beleg für das Credo engagiert sich Dyhrberg bei mehreren anerkannten Labelprogrammen wie ASC, MSC sowie FOS (Friends of the sea), sowie Bio und Bio-Knospe.

Dyhrberg-Wildlachs stammt aus dem Pazifik, wo mit ausgesuchten, kleineren und mittleren Fang-Betrieben zusammengearbeitet wird. Diese garantieren eine schonende Fangmethode mit Leine und Haken. Aufgrund der steigenden Nachfrage und der schwindenden Bestände in den Weltmeeren stammt heute immer mehr Lachs aus Aquakulturen. Auch hier werden strenge Auflagen der Fischereibehörden vorgegeben und überwacht. 

Dyhrberg verarbeitet neben Lachsen aus Irland (Bio Knospe). Alle ihre Norweger Frischlachs- und Rauchlachsprodukte aus qualitativ hochstehenden und exklusiven Lachsen von der Inselgruppe Bömlo. Die sehr naturnahe Aufzucht der Lachse trägt wesentlich zu dieser ausserordentlichen Qualität bei. Die Tiere sind während ihrer gesamten Wachstumszeit vollumfänglich der brachialen Natur des hohen Nordens ausgesetzt. Mit der deutlichen geringeren Besatzungsdichte haben die Lachse ausreichend Bewegungsfreiheit. Nachhaltigkeit ist oberstes Gebot bei der Zucht. 

Wildlachse werden aus biologischen Gründen sowie um die Überfischung zu vermeiden nur in den Monaten Juli bis Oktober gefischt. Sie werden sofort auf dem Schiff ausgenommen und tiefgekühlt. So stehen sie uns das ganze Jahr praktisch fangfrisch zur Verfügung. Lachse aus der Aquakultur gelangen wöchentlich auf Eis gekühlt und mit grosser Sorgfalt behandelt zu uns, wo sie durch erfahrene Mitarbeitende eingehend kontrolliert werden. Dyhrberg versteht es, traditionelle Produktionsmethoden mit modernsten Hygienestandards zu vereinen.